Der Energielieferant

Wärmepumpe statt Ölheizung?

Der Bereich der erneuerbaren Methoden zu Heizen wird immer abwechslungsreicher und vielseitiger. Aber diese Vielfältigkeit macht es dem Verbraucher nicht unbedingt leichter die für ihn günstigste Methode zu finden, denn jede Energieform hat unterschiedliche Vorteile und Kosten, sei es im Betrieb oder der Investition.

Verbraucher, die ihre Heizung erneuern möchten, stehen oft vor der Frage, welche Variante langfristig am günstigsten ist. Vor allem Wärmepumpen werden als preiswerte Lösung beworben. Doch Berechnungen zeigen: Besitzer einer Ölheizung fahren meist besser, wenn sie bei ihrem bewährten System bleiben.

Ältere Heizungsanlagen arbeiten oft nicht so effizient wie es mit -einer modernen Brennwerttechnik möglich wäre. Auf Dauer führt das zu unnötig hohen Brennstoffkosten und Emissionen. Wer dann auf aktu-elle Öl-Brennwerttechnik setzt, erhält für durchschnittlich rund 8.000 Euro eine neue Heizung, die den Brennstoff nahezu verlustfrei in Wärme umsetzt. Der Nutzungsgrad beträgt bis zu 98 Prozent und somit gehört die Brennwerttechnik zu den effizientesten Arten der Wärmeerzeugung. Das gilt gleichermaßen für Gas wie für Öl. Die neue Brennwertheizung kann auch ohne Mehraufwand an die Stelle des alten Heizkessels treten und mit dem bestehendem Wärmeverteilsystem verbunden werden.

Wärmepumpe: Voraussetzungen oft nicht gegeben

Doch lohnt es sich im Modernisierungsfall überhaupt wieder eine Ölheizung einbauen zu lassen? Gerade Wärmepumpen werden von ihren Herstellern als Alternative auch für den Modernisierungsfall -beworben – oft verbunden mit dem Argument günstiger Betriebs-kosten. Allerdings sollten Verbraucher hier genau hinschauen. Um den Stromverbrauch von einer Wärmepumpe zu berechnen bedarf es der Beachtung von vielen verschiedenen Faktoren, was die Bildung einer Faustregel so gut wie unmöglich macht.

Ein wichtiger Aspekt ist dabei die sogenannte Jahresarbeitszahl (JAZ): Erzeugt die Wärmepumpe aus einer Kilowattstunde Strom nicht mindestens das Dreifache an Wärme, gilt sie nicht als effizient. Gerade dieser Wert wird in der Praxis aber oft nicht erreicht.

Das liegt meist an den individuellen Voraussetzungen vor Ort – wie etwa dem Wärmebedarf des Gebäudes und dem Nutzerverhalten seiner Bewohner. So rät etwa der Verbraucherzentrale-Bundes-verband vom Einbau einer Wärmepumpe in einem bestehenden Gebäude ab, dessen Dämmstandard nicht sehr hoch ist und in dem Heizkörper installiert sind, die für die niedrigen Heizungsvorlauf-temperaturen beim Wärmepumpenbetrieb nicht geeignet sind. Denn sind diese Voraussetzungen nicht gegeben, wird die Wärmepumpenheizung zur Stromheizung. Insbesondere in Phasen kalter Witte-rung reicht die aus der Umwelt (Luft, Erdreich) gewonnene Wärme nicht aus, um den Wärmebedarf im Haus zu decken. Die elektrische -Zusatzheizung der Wärmpumpe springt dann ein. So kann die Stromrechnung am Ende deutlich höher ausfallen als erhofft.

Dies belegen auch Untersuchungen, die die unabhängige „Lokale Agenda-21-Gruppe-Energie“ durchgeführt hat. Gerade Luft-Wärmepumpen fielen im Effizienz-Test durch.

Die Stromversorger befürworten natürlich den Einbau von Wärmepumpen und den damit verbundenen Mehrverbrauch an Strom, denn bei immer härteren -Effi-zienzmaßnahmen und der Einführung und Nutzung von LED – Lampen sind Stromabnahmen von Wärmepumpen eine gute Einnahmequelle. Ökologisch gesehen müsste für den Betrieb auch Ökostrom eingesetzt werden, denn was bringt die Wärmepumpe wenn dafür Kohle verbrannt werden muss. Das macht aber wirtschaftlich keinen Sinn, da die Kosten für Ökostrom zurzeit bei 27,18 Cent pro Kilowattstunde liegen und der sogenannte Wärmepumpenstromtarif 19,91 Cent pro Kilowatt-stunde beträgt, laut einem regionalen Stromanbieter.

 

Ölheizung punktet im Kostenvergleich

Doch auch bei günstigen Betriebskosten setzt die Umstellung auf eine Wärmepumpe zunächst eine größere Investition voraus. Je nach System liegen die Investitionsskosten für eine Wärmepumpe dann zwischen etwa 17.500 und  fast 28.000 Euro. Ein im Auftrag des Instituts für Wärme und Oeltechnik (IWO) erstellter Vollkostenvergleich (berücksichtigt die Kosten für Investition sowie Verbrauchs- und Betriebskosten) über 20 Jahre zeigt, dass ein neues Öl-Brennwertgerät unter dem Strich fast 10.000 Euro günstiger ist als der Umstieg auf eine Erd-Wärmepumpe.

Macbook Pro
* Intel Core i7 (3.8GHz, 6MB cache)
* Retina Display (2880 x 1880 px)
* NVIDIA GeForce GT 750M (Iris)
* 802.11ac Wi-Fi and Bluetooth 4.0
* Thunderbolt 2 (up to 20Gb/s)
* Faster All-Flash Storage (X1)
* Long Lasting Battery (9 hours)
GET IT NOW
500% MORE SUBSCRIBERS
EFFICIENCY
BOOST YOUR SALES
CREATIVITY
INSPIRE YOUR VISITORS
BE UNIQUE
CREATE UNIQUE POPUPS
Kontakt
035827 78 550
Notfallrufnummer
Mineralölvertrieb
Brennstoffhandel
BHG Laden
Sandro Bretschneider
0171 75 90 745
Meisterbetrieb


Frank Bretschneider
0171 40 66 093
Kontaktdaten

Bretschneider

Hauptstraße 59
02906 Waldhufen
OT Nieder Seifersdorf

Fon 035827 78 550
Fax 035827 78 492

Mail: info@mineraloel-bretschneider.de

Angebotsanfrage zur Lieferung von Mineralöl

Stellen Sie hier unverbindlich Ihre individuelle Preisanfrage direkt online. Entsprechend Ihren Angaben im Formuar erhalten Sie von uns in Kürze eine Rückmeldung mit allen Informationen.

Ich bin bereits Kunde

Heizöl Diesel

* kennzeichnet erforderliche Angaben

Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen. *

* kennzeichnet erforderliche Angaben

Angebotsanfrage zur Lieferung von Mineralöl
Stellen Sie hier unverbindlich Ihre individuelle Preisanfrage direkt online. Entsprechend Ihren Angaben im Formuar erhalten Sie von uns in Kürze eine Rückmeldung mit allen Informationen.
Kontaktdaten
Bretschneider

Hauptstraße 59
02906 Waldhufen
OT Nieder Seifersdorf

Fon 035827 78 550

Fax 035827 78 492
Kontaktdaten

Bretschneider

Hauptstraße 59
02906 Waldhufen
OT Nieder Seifersdorf

Fon 035827 78 550
Fax 035827 78 492

Mail: info@mineraloel-bretschneider.de

Wunschpreis

Sie haben keine Zeit sich täglich mit dem Heizölpreis auseinander zu setzen? Kein Problem – wir übernehmen es gern für Sie.
Mit diesem Formular können Sie uns Ihren Wunschpreis mitteilen, zu dem Sie Ihr Heizöl einkaufen möchten. Sobald der von Ihnen gewählte Preis realisierbar ist, informieren wir Sie per Mail oder Telefon und unterbreiten Ihnen ein unverbindliches Angebot. Wir unterstützen Sie.
Bitte beachten, dass Ihr Wunschpreisantrag nur 30 Tage gültig ist. Falls innerhalb dieses Zeitraumes Ihr Preis nicht erreicht wird, muss der Antrag neu eingegeben werden.

Ich bin bereits Kunde

Heizöl Diesel

* kennzeichnet erforderliche Angaben

Kontaktdaten

Bretschneider

Hauptstraße 59
02906 Waldhufen
OT Nieder Seifersdorf

Fon 035827 78 550
Fax 035827 78 492

Mail: info@mineraloel-bretschneider.de

Angebotsanfrage zur Lieferung von Mineralöl

Stellen Sie hier unverbindlich Ihre individuelle Preisanfrage direkt online. Entsprechend Ihren Angaben im Formuar erhalten Sie von uns in Kürze eine Rückmeldung mit allen Informationen.

Ich bin bereits Kunde

Heizöl Diesel

* kennzeichnet erforderliche Angaben

Kontakt
Bretschneider, Hauptstraße 59, 02906 Waldhufen OT Nieder Seifersdorf
Ansprechpartner
Mineralölvertrieb
Heike Lehmann
Vertrieb
035827 78550
Meisterbetrieb
Adina Dießner
Kundenbetreuung
035827 78550
Brennstoffhandel
Nicole Lorenz
Kundenbetreuung
035827 78550
BHG Laden
Adina Dießner
Kundenbetreuung
035827 70270
Mineralölvertrieb
Silke Palme
Vertrieb
035827 78550

Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen. *

Daten werden nicht an Dritte weitergeleitet, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Schön Sie auf unserer neuen Internetseite begrüßen zu dürfen. Wir möchten gern Ihre Anregungen, Tipps und hoffentlich auch Lob für unsere neue Seite erfahren. Schreiben Sie uns kurz Ihre Gedanken und senden diese per Mail an uns.

Für Ihre Bemühungen werden wir unter allen Rückmeldungen Gutscheine verlosen.

Danke für Ihre Mitarbeit.

Ihr Sandro Bretschneider

Kontakt
Bretschneider
Hauptstraße 59
02906 Waldhufen
OT Nieder Seifersdorf
Ansprechpartner
Mineralölvertrieb
Heike Lehmann
Vertrieb
035827 78550
Meisterbetrieb
Adina Dießner
Kundenbetreuung
035827 78550
Brennstoffhandel
Silke Palme
Kundenbetreuung
035827 78550
BHG Laden
Corina Lötsch
Kundenbetreuung
035827 70270
Kontakt
Bretschneider
Hauptstraße 59
02906 Waldhufen
OT Nieder Seifersdorf
Ansprechpartner
Mineralölvertrieb
Heike Lehmann
Vertrieb
035827 78550
Meisterbetrieb
Adina Dießner
Kundenbetreuung
035827 78550
Brennstoffhandel
Silke Palme
Kundenbetreuung
035827 78550
BHG Laden
Corina Lötsch
Kundenbetreuung
035827 70270
Gewerbefest 2016 mit Tag der offenen Tür

Das Gewerbedreieck Waldhufen lädt ein!


Zum Gewerbefest mit Tag der offenen Tür
Am 24. September 2016 ab 9 Uhr

Sie sind herzlich eingeladen.
Kontakt
Bretschneider, Hauptstraße 59, 02906 Waldhufen OT Nieder Seifersdorf
Ansprechpartner
Mineralölvertrieb
Heike Lehmann
Vertrieb
035827 78550
Meisterbetrieb
Adina Dießner
Kundenbetreuung
035827 78550
Brennstoffhandel
Silke Palme
Kundenbetreuung
035827 78550
BHG Laden
Adina Dießner
Kundenbetreuung
035827 70270
Firmenfilm Bretschneider
PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iMTAwJSIgaGVpZ2h0PSIxMDAlIiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL2c1SWFqeU5zcEg0P3JlbD0wIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPjwvaWZyYW1lPg==
Aus der Region für die Region.